NASCAR live - Apache Warrior 400, Dover International Speedway


3. Playoff Rennen der Monster Energy NASCAR Cup Series 2017, Sonntag den 01. Oktober LIVE ab 19:30 Uhr auf MOTORVISION TV und im Free-TV auf Sport1


Das dritte Playoff-Rennen der NASCAR Cup Saison 2017 auf MOTORVISION TV führt uns an diesem Wochenende auf die Monster Mile nach Dover. Parallel zur Ausstrahlung im German Home of NASCAR zeigt Sport1 das Apache Warrior 400 ebenfalls live im Free TV am Sonntag, den 01. Oktober ab ca. 20:00 Uhr. Hier gibt es zur Info alle weiteren Sendetermine der NASCAR Rennen auf Sport1.

Im deutschsprachigen Fernsehen ist das Rennen aus Dover wie gewohnt über folgende Wege empfangbar: Über Sky per Satellit, über EntertainTV in HD und alternativ über OTT im Live Stream auf mobile2morrow (ebenfalls in HD), Watch-it! und TV.de. Für PC, Tablet, Mobiltelefon, Smart-TV über Chromecast oder Fire TV Stick, Apple TV und Android TV-Boxen gibt es bei uns einen Live Stream für das NASCAR Rennen von der legendären Kampfbahn in Delaware. Das Programm von MOTORVISION TV ist auch in der Schweiz und Österreich über UPC in HD empfangbar. Zusätzlich senden wir in der Schweiz auch über den TV-Anbieter Quickline. Das Livesignal von MOTORVISION TV steht für Amazon Prime Kunden auf Amazon Video in den neuen Amazon Channels ebenfalls auf diversen Endgeräten zur Verfügung. Neu gibt es die NASCAR im Live Stream auch auf Magine TV im "Premium"-Paket über Browser, für Mobil-Geräte und über Fire TV.  


Apache Warrior 400: Letzter Lauf der Playoff Round of 16 aus Dover live auf MOTORVISION TV (© NASCAR)

Per Sat-Empfang auf Sky, über EntertainTV und UPC ist das dritte Playoff Rennen der NASCAR Cup Series auch im Originalton mit dem US-Kommentar verfügbar. Am Mikro begrüssen Euch diesmal Andreas Spellig und Stefan Oberndorfer.

NASCAR Apache Warrior 400 Sendezeit und Wetter


MOTORVISION TV schaltet am Sonntag, den 01.10.2017 ab 19:30 Uhr live an den Dover International Speedway. Nach der Pre-Race Show von ca. 30 Minuten erwarten wir gegen 20:00 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!”. Gegen 20:15 Uhr fällt dann geplant die Green Flag für das NASCAR Cup Playoff-Rennen in Delaware.

Die Wettervorhersage für das Apache Warrior 400 auf der Monster Mile von Dover ist aktuell für das ganze Rennwochenende sehr gut. Den ganzen Samstag und Sonntag haben wir freundliches Herbstwetter mit nur leichter Bewölkung. Die Temperaturen liegen um 19 Grad im Tageshoch. Zum geplanten Rennstart am Sonntag tendiert die Regenwahrscheinlichkeit gegen Null Prozent.

Aktuelle Tabelle vor dem dritten NASCAR Cup Playoff Rennen


Nach dem Erfolg in New Hampshire am Vorwochenende schließt Kyle Busch #18 in der Playoff Tabelle des Cups zu den aktuellen Spitzenreitern Martin Truex Jr. #78 und Kyle Larson #42 auf. "Rowdy" macht durch seinen ersten Playoff-Sieg zwei Tabellenplätze gut und hat ebenso wie Truex damit bereits einen Platz in der Round of 12 sicher. Penske Jockey Brad Keselowski #2 verteidigt seine vierte Position, verfolgt von Denny Hamlin #11. Hamlins ordentlicher Platz 12 in New Hampshire brachte den Joe Gibbs Fahrer auf die fünfte Position der Tabelle. Matt Kenseth #20 konnte durch sein starkes Ergebnis an dritter Position auf der Magic Mile drei Tabellenplätze auf die jetzt sechste Position gut machen, ist damit momentan für den Übertritt in die nächste Runde der Playoffs aus der Gefahrenzone und liegt nur einen Punkt hinter Hamlin.

Matt Kenseth Apache Warrior 400 Dover International_CREDITS_NASCAR
Matt Kenseth #20 unterwegs auf dem Shorttrack von Dover (© NASCAR)

Bedingt durch den Massencrash in New Hampshire eine Runde vor dem Ende der zweiten Stage, rutscht Kurt Busch #41 in der Tabelle auf den aktuell zweitletzten Platz ab und muss in Dover im Alles-oder-Nichts Modus fahren: Nur ein Sieg beim Apache Warrior 400 kann den älteren der beiden Busch Brüder noch in die nächste Runde der Ausscheidungsrennen im NASCAR Cup 2017 retten. Als aktuelles Schlusslicht der Tabelle ist Kasey Kahne #5 unterwegs. Auch er hatte in New Hampshire das Pech, in den heftigen Unfall zur Mitte des ISM Connect 300 verwickelt zu werden, und wurde nur an Platz 35 gewertet.

Kasey Kahne beim Sieg in Indianapolis_CREDITS_NASCAR
Kasey Kahne #5 bei seinem einzigen Saisonsieg 2017 auf dem Brickyard (© NASCAR)

Auch Kevin Harvick #4 kostete sein Ausfall in New Hampshire wertvolle Positionen, er verlor satte sieben Plätze von Tabellenrang drei auf die aktuell zehnte Gesamtposition. Er liegt allerdings nur einen Zähler hinter den punktgleichen Chase Elliott #24 und Ryan Blaney #21 vor ihm. Am Rande der Cut-Off Klippe steht derzeit Ricky Stenhouse Jr. #17 auf Position 12. Nach aktuellem Tabellenstand wären Austin Dillon #3 und Ryan Newman #31 derzeit zusammen mit Kahne und Kurt Busch ausgeschieden. Der elffache Dover Sieger Jimmie Johnson #48 startet von Playoff-Tabellenplatz sieben aus in das Cup Rennen am Sonntag. Johnson konnte seine aktuelle Position aus der Vorwoche halten.

Kurt Busch beim Daytona 500 Sieg 2017_CREDITS_NASCAR
Kurt Busch #41 mit seinem Team: Jubel in Daytona (© NASCAR)

Die volle NASCAR Cup Playoff Tabelle vor dem Dover Rennen schaut aktuell wie folgt aus:



Position & Fahrer  Playoff Punkte Rennsiege neu Stage Siege neu
1.)   Martin Truex Jr. #78 2149 1 1
2.)   Kyle Larson #42 2125 0 0
3.)   Kyle Busch #18 2119 1 2
4.)   Brad Keselowski #2 2106 0 0
5.)   Denny Hamlin #11 2088 0 0
6.)   Matt Kesenth #20 2087 0 0
7.)   Jimmie Johnson #48 2076 0 0
8.)   Ryan Blaney #21 2070 0 0
9.)   Chase Elliott #24 2070 0 1
10.) Kevin Harvick #4 2069 0 0
11.) Jamie McMurray #1 2053 0 0
12.) Ricky Stenhouse Jr. #17 2044 0 0
Cutoff zur Round of 12
13.) Austin Dillon #3 2044 0 0
14.) Ryan Newman #31 2043 0 0
15.) Kurt Busch #41 2027 0 0
16.) Kasey Kahne #5 2023 0 0

Für die Herren auf den Plätzen 13 bis 16 wird es, im sprichwörtlichen Sinne, eng in Dover, was ein Vorrücken in die nächste Playoff Runde angeht.

Apache Warrior 400 Renninformation und Stage Längen


Das Rennen auf der Kampfbahn von Dover, Delaware  wird über eine Distanz von 400 Meilen, entsprechend 640 Kilometern gefahren. Zur Eröffnung der Strecke für den Rennbetrieb im Jahre 1969 bestand der Belag des Einmeilen-Ovals noch aus Asphalt, seit 1995 wird im Thunder Valley auf einer Betonoberfläche gefahren. Das Banking der Kurven wird mit 24 Grad angegeben, auf den kurzen Geraden von Dover fällt die Überhöhung der Strecke auf neun Grad ab. Auf den Tribünen der letzten großen Kampfbahn der Menschheit finden ca. 85.000 Zuschauer Platz.

NASCAR Monster Energy Series 2017 Dover Herbstrennen live auf MOTORVISION TV_CREDITS_NASCAR
Dritter Playoff-Lauf der NASCAR Cup Series aus Dover (© NASCAR)

Die Durchschnittsgeschwindigkeiten bei den NASCAR Cup Rennen in Dover liegen bei ungefähr 150 Meilen pro Stunde, den Qualifikations-Rekord hält immer noch Brad Keselowski #2 mit 264,6 km/h, gefahren im Jahre 2014. Der Penske Pilot siegte "nur" zwei Mal auf dieser Strecke, einen Erfolg verbuchte er dabei allerdings in der Xfinity Series. Die typische Rennrunde ist in Dover nach ca. 23 Sekunden vorbei, das Fuel Window wird mit 81 - 86 Runden veranschlagt.

Dale Junior Reifensatz Dover Speedway vor dem NASCAR Liverennen_CREDITS_NASCAR
Neue Renn-Gummis für den Dover-Beton von Goodyear (© NASCAR)

Für das Apache Warrior 400 Herbstrennen in Dover gibt es neue Reifen von Goodyear. Die Gummimischung der äußeren Walzen wurde hinsichtlich Haltbarkeit verbessert, die inneren Reifen wurden laut den Aussagen des NASCAR-Ausstatters hinsichtlich besserer Grip-Verhältnisse optimiert. Die neuen Reifen sollen auch für einen besseren und schnelleren Aufbau der fahrbaren Spuren auf der Betonoberfläche sorgen. Für das Cup Rennen stehen den NASCAR Teams acht Sätze zum Wechseln zur Verfügung.

Die Stages werden über jeweils 2 x 120 Runden, und eine finale Stage von 160 Runden absolviert. Genau wie in New Hampshire haben die inneren Räder einen kleineren Umfang, als ihre Brüder auf der rechten Fahrzeugseite. Dies verbessert zusätzlich das Einlenkverhalten auf der Strecke.

NASCAR Dover Jimmie Johnson Rekordsieger Apache Warrior 400_CREDITS_NASCAR
Rekordsieger Jimmie Johnson #48 beim Burnout in seinem "zweiten Wohnzimmer" (© NASCAR)

Die Strecke in Dover ist, was Rennerfolge angeht, unangefochten "Jimmie Johnson Territorium". Satte elf Mal war Mr. se7en-time Johnson hier erfolgreich, der letzte Sieg beim Herbstrennen in Delaware liegt allerdings schon vier Jahre zurück. Im Vorjahr stahl Martin Truex Jr. #78 hier allen anderen Fahrern die Schau, im Frühjahr 2017 siegte Johnson, beim Frühjahrsrennen 2016 sah Martin Truex Jr. zuerst das karierte Tuch. Truex war im Herbst 2016 durchschnittlich mit fast 131 Meilen pro Stunde unterwegs und startet auch beim Apache Warrior 400 vor Kyle Busch #18 von der Pole. Beim Herbstrennen wird Playoff-Teilnehmer Ryan Newman #31 als einziger weiterer Mehrfachsieger unter den aktiven Cup-Piloten geführt.

Startaufstellung Apache Warrior 400 presented by Lucas Oil in Dover


Der Tabellenführende der NASCAR Cup Playoffs 2017, Martin Truex Jr. #78, lieferte in der Zeitqualifikation zum Apache Warrior 400 mit 22,4 Sekunden die beste Rundenzeit ab. Der Vorsprung auf Verfolger Kyle Busch #18 betrug dabei nur 38 Hundertstel Sekunden. Kyle Larson #42, Matt Kenseth #20 und der Mexikaner Daniel Suarez #19 machen die Top5 in der Startaufstellung komplett.

Dale Earnhardt Jr. #88 geht von einem guten Platz sieben aus in den dritten Lauf der Playoffs, Dover-Rekordsieger Jimmie Johnson #48 startet an der Seite von Joey Logano #22 an Position 17. Johnson war in der ersten Practice schon mit der drittschnellsten Zeit unterwegs, Matt Kenseth #20 machte hier die beste Pace.

Martin Truex Jr. Polesetter Apache Warrior 400 NASCAR Rennen Dover live auf Sport1 und MOTORVISION TV_CREDITS_NASCAR
Dover Polesetter Martin Truex Jr. #78 weiter auf Meisterschaftskurs (© NASCAR)

Hier gibt es die volle Startaufstellung für das dritte Playoff Rennen des Monster Energy NASCAR Cups in Dover, live auf MOTORVISION TV und auf Sport1 im Free TV. In der Startaufstellung sind die Playoff-Teilnehmer wie immer im Monster Energy Grün markiert.



Startreihe: Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
1 Pole Martin Truex Jr. #78 2 Kyle Busch #18
2 3 Kyle Larson #42 4 Matt Kenseth #20
3 5 Daniel Suarez #19 6 Denny Hamlin #11
4 7 Dale Earnhardt Jr. #88 8 Ryan Newman #31
5 9 Kevin Harvick #4 10 Erik Jones #77
6 11 Ryan Blaney #21 12 Chase Elliott #24
7 13 Kurt Busch #41 14 Aric Almirola #43
8 15 Ricky Stenhouse Jr. #17 16 Brad Keselowski #2
9 17 Jimmie Johnson #48 18 Joey Logano #22
10 19 Clint Bowyer #14 20 Trevor Bayne #6
11 21 Kasey Kahne #5 22 Chris Buescher #37
12 23 Austin Dillon #3 24 Danica Patrick #10
13 25 Paul Menard #27 26 Jamie McMurray #1
14 27 AJ Allmendinger #47 28 David Ragan #38
15 29 Ty Dillon #13 30 Michael McDowell #95
16 31 Landon Cassill #34 32 Ross Chastain #15
17 33 Cole Whitt #72 34 Brett Moffitt #83
18 35 Timmy Hill #66 36 BJ McLeod #51
19 37 Corey Lajoie #23 38 Jeffery Earnhardt #33
20 39 Reed Sorenson #55 40 Matt DiBenedetto #32

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen des Monster Energy NASCAR Cups 2017 live und exklusiv mit deutschem Expertenkommentar. Hier gibt es den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten des NASCAR Cups bis Saisonende.



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

Biker Lifestyle
Boss Hoss Treffen 2016, Teil 1 (8x140)
15:50 - 16:15 Uhr

Nächste Sendung

Monster Jam FS1 Championship Series 2017
16:15 - 17:05 Uhr


Empfang