NASCAR live - Bank of America 500, Charlotte Motor Speedway


4. Playoff Rennen der Monster Energy NASCAR Cup Series 2017, Sonntag den 08. Oktober LIVE ab 19:00 Uhr auf MOTORVISION TV


Das vierte Playoff-Rennen der NASCAR Cup Saison 2017 auf MOTORVISION TV führt uns an diesem Wochenende an den Hometrack der meisten NASCAR Teams, nach Charlotte.  Der Start in die Round of 12 der NASCAR Cup Playoffs mit dem Bank of America 500 wurde eine halbe Stunde vorverlegt und startet bereits ab 19:00 Uhr.

Im deutschsprachigen Fernsehen ist das Rennen aus North Carolina wie gewohnt über folgende Wege empfangbar: Über Sky per Satellit, über EntertainTV in HD und alternativ über OTT im Live Stream auf mobile2morrow (ebenfalls in HD), Watch-it! und TV.de. Für PC, Tablet, Mobiltelefon, Smart-TV über Chromecast oder Fire TV Stick, Apple TV und Android TV-Boxen gibt es bei uns einen Live Stream für das NASCAR Rennen aus Charlotte. Das Programm von MOTORVISION TV ist auch in der Schweiz und Österreich über UPC in HD empfangbar. Zusätzlich senden wir in der Schweiz auch über den TV-Anbieter Quickline. Das Livesignal von MOTORVISION TV steht für Amazon Prime Kunden auf Amazon Video in den neuen Amazon Channels ebenfalls auf diversen Endgeräten zur Verfügung. Neu gibt es die NASCAR im Live Stream auch auf Magine TV im "Premium"-Paket über Browser, für Mobil-Geräte und über Fire TV. Im deutschen Kabelnetz ist die NASCAR Cup Series jetzt auf Unitymedia zu sehen.  

NASCAR live im deutschen Fernsehen, Bank of America 500 Charlotte Motor Speedway_CREDITS_NASCAR
Bank of America 500: Start in die Round of 12 aus Charlotte live auf MOTORVISION TV (© NASCAR)

Per Sat-Empfang auf Sky, über EntertainTV und UPC ist das vierte Playoff Rennen der NASCAR Cup Series auch im Originalton mit dem US-Kommentar verfügbar. Am Mikro begrüssen Euch diesmal Stefan Heinrich und Stefan Ehlen.

NASCAR Bank of America 500 Sendezeit und Wetter


MOTORVISION TV schaltet am Sonntag, den 08.10.2017 bereits ab 19:00 Uhr live nach Concord an den Charlotte Motor Speedway. Nach der Pre-Race Show von ca. 50 Minuten erwarten wir gegen 19:50 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!”. Gegen 20:10 Uhr fällt dann geplant die Green Flag für das NASCAR Cup Playoff-Rennen in Charlotte.

Die Wettervorhersage für das Bank of America 500 ist aktuell für das ganze Rennwochenende schlecht. Concord liegt den ganzen Samstag und Sonntag unter einer fast geschlossenen Wolkendecke und wird von vereinzelten Gewittern heimgesucht. Zum geplanten Rennstart am Sonntag tendiert die Regenwahrscheinlichkeit um 35% Prozent, hier besteht aber für ein paar Stunden das praktisch einzige Zeitfenster für einen regulären Rennbetrieb. Montag bis Mittwoch ist weiterhin schlechtes Wetter im Anmarsch und aktuell würde es selbst bei einer Verlegung des Rennens übel aussehen.  

Aktuelle Tabelle vor dem vierten NASCAR Cup Playoff Rennen


Mit dem Start in die Round of 12 der NASCAR Cup Playoffs sind Ryan Newman #31, Austin Dillon #3, Kasey Kahne #5 und Kurt Busch #41 aus dem ursprünglichen 16er Fahrerfeld ausgeschieden.

Den verbleibenden zwölf Meisterschaftskandidaten wurden die Tabellenpunkte auf einheitlich 3000 Zähler gesetzt, zu welchen die Bonuspunkte aus bisherigen Erfolgen innerhalb der Playoffs, und aus der regulären Saison hinzuaddiert wurden. Martin Truex Jr. #78 führt damit weiterhin mit einem Vorsprung von 18 Punkten die Playoff Tabelle an. Durch seinen Sieg in Dover beim dritten Playoff Rennen sitzt ihm mittlerweile aber Kyle Busch #18 im Nacken, welcher Kyle Larson #42 auf den aktuell dritten Platz verdrängt hat.

Kyle Busch gewinnt auf der Monster Mile_CREDITS_NASCAR
Kyle Busch nach Sieg auf der Monster Mile Tabellenzweiter der Cup Playoffs (© NASCAR)

Penske Pilot Brad Keselowski #2 konnte nach einem Stage-Sieg in Dover seinen vierten Platz in der Gesamtliste halten, er wird verfolgt vom amtierenden NASCAR Cup Champion Jimmie Johnson #48. Knapp dahinter mit nur zwei bis sieben Punkten Abstand auf Johnson haben jetzt Kevin Harvick #4, Denny Hamlin #11 und Ricky Stenhouse Jr. #17 das Mittelfeld der Playoff-Tabelle besetzt. Stenhouse konnte mit dem Dover-Rennen vier Positionen gut machen, wohingegen Jamie McMurray #1 aktuell das Schlusslicht der Tabelle inne hat. Für Matt Kenseth #20 reichte ein Platz 11 beim Apache Warrior 400 nicht aus, um seinen sechsten Tabellenplatz aus der Vorwoche zu halten; er steht aktuell auf Rang elf im Championat.

Matt Kenseth Qualifikation
Matt Kenseth #20 unterwegs während der Charlotte Practice (© NASCAR)

Ryan Blaney #21 wurde beim Dover Rennen mit drei Runden Rückstand auf den Rennsieger Kyle Busch #18 nur auf Platz 23 gewertet und hat damit einen Tabellenplatz verloren. Chase Elliott #24 rettete sich durch seinen (wenn auch unglücklichen) zweiter Platz auf der Monster Mile vorläufig aus der Gefahrenzone des Cutoffs, musste aber im Vergleich zur Vorwoche eine Position in der Tabelle abgeben.

Die volle NASCAR Cup Playoff Tabelle vor dem Charlotte Rennen schaut aktuell wie folgt aus:



Position & Fahrer  Playoff Punkte Rennsiege neu Stage Siege neu
1.)   Martin Truex Jr. #78 3059 1 1
2.)   Kyle Busch #18 3041 2 2
3.)   Kyle Larson #42 3034 0 1
4.)   Brad Keselowski #2 3020 0 1
5.)   Jimmie Johnson #48 3017 0 0
6.)   Kevin Harvick #4 3015 0 0
7.)   Denny Hamlin #11 3013 0 0
8.)   Ricky Stenhouse Jr. #17 3010 0 0
9.)   Ryan Blaney #21 3008 0 0
10.) Chase Elliott #24 3006 0 1
11.) Matt Kesenth #20 3005 0 0
12.) Jamie McMurray #1 3003 0 0
Ausgeschieden
13.) Ryan Newman #31 2067 0 0
14.) Austin Dillon #3 2065 0 0
15.) Kasey Kahne #5 2046 0 0
16.) Kurt Busch #41 2044 0 0

Bank of America 500 Renninformation und Stage Längen


Das NASCAR Playoff Rennen auf dem 1,5 Meilen Oval von Charlotte wird über eine Distanz von 334 Runden gefahren, dabei legt das Feld allerdings 501 Meilen (nicht 500, wie man dem Namen nach vermuten könnte), entsprechend 806 Kilometer zurück. Eröffnet wurde die Strecke im Jahr 1960, damals schon mit einem Banking von 24 Grad in den Steilkurven. Charlotte gilt als der erste "moderne" NASCAR Track, auf dem als erstes auch ab 1992 Nachtrennen möglich waren. In den Jahren 1994 und 2006 gab es frischen Teer für das Oval in North Carolina.

In der kommenden NASCAR Saison 2018 wird auf dem als "Roval" bezeichneten 2,42 Meilen langen Straßenkurs das nächste Bank of America ausgetragen. Der Kurs führt von der Start-Zielgerade aus ins Charlotte Infield und nutzt dann von Turn 2 aus die Gegengerade des Ovalkurses. Kurz vor der Einfahrt in die dritte Kurve wird eine Schikane gesetzt. Die NASCAR hat damit erstmals einen Rundkurs im Kalender der Playoffs. 89.000 Zuschauer finden auf den Tribünen in Charlotte Platz. In den Vorjahren wurde das Bank of America 500 als Nachtrennen gefahren.

NASCAR Live im TV, Bank of America 500 auf MOTORVISION TV_Zentralperspektive Nacht_CREDITS_NASCAR
Nachtrennen der NASCAR Cup Series in Charlotte (© NASCAR)

Den Qualifikationsrekord in der NASCAR aus dem Jahr 2014 hält Kurt Busch #41, das schnellste NASCAR Rennen jemals in Charlotte lieferte Martin Truex Jr. #78 ab. Die schnellste jemals in einem Rennen in Charlotte erreichte Geschwindigkeit geht übrigens auf das Konto von Tony Stewart, der in der IndyCar Series hier mit 220,498 Meilen pro Stunde (knapp 355 km/h) in der Qualifikation unterwegs war. Eine Rennrunde in Charlotte dauert durchschnittlich 29 Sekunden, das Fuel Window wird mit 55 - 62 Runden veranschlagt.

Die Stages werden auf dem Track in Concord über jeweils 2 x 90 Runden, und eine finale Stage von 154 Runden absolviert. Falls das Rennen wegen Schlechtwetter abgebrochen werden muss, müssen mindestens die 180 Runden der ersten Stage in den Büchern sein, damit das Bank of America 500 gewertet werden kann.

Austin Dillon siegt in Charlotte_CREDITS_NASCAR
Austin Dillon beim Coke 600 Sieg in Charlotte (© NASCAR)

Schauen wir in die Statistiken, dann haben Jimmie Johnson #48, Kyle Busch #18, Matt Kenseth #20 und Denny Hamlin #11 die besten Ratings unter den aktuellen Cup Piloten. Johnson konnte das Herbstrennen in Charlotte alleine vier Mal gewinnen, es gibt beim zweiten Lauf der NASCAR Cup Series im Jahreskalender innerhalb der letzten Jahre allerdings keinen weiteren Mehrfachsieger unter den noch aktiven Cup-Piloten (Jeff Gordon gewann 1999 und 2007). Jimmie wurde im Frühsommer in Charlotte nur Siebzehnter, Austin Dillon #3 sah beim Coca Cola 600 zuerst das karierte Tuch.

Startaufstellung Bank of America 500 in Charlotte


Kyle Larson #42 eröffnete die erste Practice in Concord mit der schnellsten Rundenzeit, gefolgt von Ryan Newman #31 und Kevin Harvick #4. In der Zeitqualifikation konnte sich Denny Hamlin #11 dann vom Practice-Platz vier auf die Top-Position vorarbeiten und startet damit beim Bank of America 500 auf MOTORVISION TV von der Charlotte Pole aus ins Rennen.

Hamlin war beim Zeitfahren nur einen Hauch von 16 hundertstel Sekunden schneller als sein Verfolger Matt Kenseth #20. Kevin Harvick #4, Kyle Busch #18 und Clint Bowyer #14 machen vor Brad Keselowski #2 und Chase Elliott #24 die Top 5 der Startaufstellung komplett. Damit starten sieben Playoff-Teilnehmer von den Top-Positionen aus ins Rennen. Danica Patrick #10 steht in Charlotte an Startposition 12.

Denny Hamlin auf der Charlotte Pole
Dover Polesetter Denny Hamlin #11 nach der Quali in Charlotte (© NASCAR)

Hier gibt es die volle Startaufstellung für das vierte Playoff Rennen des Monster Energy NASCAR Cups in Charlotte. In der Startaufstellung sind die Playoff-Teilnehmer wie immer im Monster Energy Grün markiert.



Startreihe: Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
1 Pole Denny Hamlin #11 2 Matt Kenseth #20
2 3 Kevin Harvick #4 4 Kyle Busch #18
3 5 Clint Bowyer #19 6 Brad Keselowski #2
4 7 Chase Elliott #24 8 Kurt Busch #41
5 9 Kasey Kahne #5 10 Kyle Larson #42
6 11 Ryan Newman #31 12 Danica Patrick #10
7 13 Austin Dillon #3 14 Daniel Suarez #19
8 15 Ryan Blaney #21 16 Michael McDowell #95
9 17 Martin Truex Jr. #78 18 Jamie McMurray #1
10 19 AJ Allmendinger #47 20 Paul Menard #27
11 21 Chris Buescher #37 22 Ricky Stenhouse Jr. #17
12 23 Dale Earnhardt Jr. #88 24 Aric Almirola #43
13 25 Jimmie Johnson #48 26 Trevor Bayne #6
14 27 Ty Dillon #13 28 Joey Logano #22
15 29 Matt DiBenedetto #32 30 Landon Cassill #34
16 31 David Ragan #38 32 Cole Whitt #72
17 33 BJ McLeod #51 34 Reed Sorenson #15
18 35 Gray Gaulding #55 36 Timmy Hill #66
19 37 Jeffery Earnhardt #33 38 Erik Jones #77
20 39 Corey Lajoie #23 40 Brett Moffitt #83

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen des Monster Energy NASCAR Cups 2017 live und exklusiv mit deutschem Expertenkommentar. Hier gibt es den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten des NASCAR Cups bis Saisonende.



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

NASCAR Cup Series Overton's 301, New Hampshire Motor Speedway
22:35 - 02:40 Uhr

Nächste Sendung

Crash
Folge 7 (1x7)
02:40 - 02:50 Uhr


Empfang