Winter-Alternative: Die Porsche GT3 Cup Challenge Middle East


(Foto: Porsche)

Autor: André Wiegold

Die Porsche GT3 Cup Challenge Middle East ist eine beliebte Winter-Serie, in der GT3-Autos der zweiten Generation aus dem Hause Porsche eingesetzt werden. Fahrer aus der ganzen Welt messen sich mit Talenten aus dem Mittleren Osten.

"Es ist die professionellste Rennserie in der Region!". So wirbt die Porsche GT3 Cup Challenge Middle East für ihre Meisterschaft, die bereits zum zehnten Mal ausgetragen wird. Lechner Racing setzt Porsche-GT3-Cup-Autos der zweiten Generation ein und vermietet diese an die Teams. Die Fahrer haben einen großen Vorteil: Da die Autos zentral von Lechner Racing betreut werden, müssen sie nur zu den Rennwochenenden anreisen und können dann ins Auto steigen.

Die erste Meisterschaft wurde in den Jahren 2009/10 ausgetragen. Seitdem ist die Serie stetig gewachsen und hat mittlerweile einen hohen Stellenwert im Mittleren Osten. Da in der Serie nur identische Porsche-Cup-Autos eingesetzt werden, gilt sie als reine Fahrermeisterschaft, in der das Talent und die Fähigkeiten der Piloten ausschlaggebend für den Sieg sind. Fahrer können sich also beweisen und für größere Aufgaben anbieten.

In der Saison 2018/19 werden insgesamt 16 Rennen ausgetragen und das an sechs Rennwochenenden. Gefahren wird auf den Kursen in Bahrain, Dubai und Abu Dhabi, die aus der Formel 1 oder vom 24h-Rennen bekannt sind. Die Fahrer bekommen aufgrund des Formats von zwei bis drei Rennen pro Rennwochenende eine Menge Tracktime. Neben der Formel E ist die Porsche GT3 Cup Challenge Middle East also eine perfekte Alternative, um die europäische Winterpause zu überbrücken.

Sechs Rennen wurden bisher in der Saison 2018/19 ausgetragen und stand jetzt führt Al Faisal Al Zubair die Gesamtwertung an. Auf Platz zwei liegt Michael De Quesada vor Berkay Besler. Khalid Al Wahaibi und Saul Hack aus Südafrika komplettieren die Top 5. Das nächste Rennwochenende findet vom 25. bis 26. Januar 2019 am Dubai Autodrome statt. Dort werden dann die Rennen sieben, acht und neun gefahren. Anschließend reisen die Teams nach Abu Dhabi. Die letzten zwei Runden der Saison 2018/19 finden dann in Bahrain statt.



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

Virgin Australia Supercars Championship - Superloop Adelaide 500, 1. Lauf
20:00 - 20:55 Uhr

Nächste Sendung

Monster Jam Championship Series
20:55 - 21:40 Uhr


Empfang