NASCAR-Faktencheck: Coke Zero Sugar 400 in Daytona


(Foto: Sarah Crabill/Getty Images)

Autor: André Wiegold

In der Nacht von Samstag auf Sonntag findet das Sommerrennen am Daytona International Speedway statt. Es ist das erste Mal, dass auf dem Kurs in der Neuzeit ohne Restrictor Plates gefahren wird.

Am kommenden Wochenende wird die Flutlichtanlage am Daytona International Speedway für das Sommerrennen der Monster Energy NASCAR Cup Series, das Coke Zero Sugar 400, angeschmissen. Das zweite Daytona-Rennen ist bereits seit der Saison 1959 Teil des NASCAR-Kalenders und hat damit ebenfalls eine wichtige Stellung wie der große Bruder, das Daytona 500.

Das erste Sommerrennen gewann am 4. Juli 1959, dem Unabhängigkeitstag der USA, Fireball Roberts im Pontiac. Zwei weitere Male sollte die NASCAR-Legende das Rennen am Strand der Ostküste in Florida noch gewinnen. Die meisten Siege holte aber David Pearson, der den Lauf fünfmal gewonnen hat. Richard Petty ist mit seinen zehn Daytona-Siegen (Daytona 500 und Coke Zero Sugar 400) noch immer der unangefochtene Spitzenreiter auf dem Superspeedway.

Der erste Sieger, Fireball Roberts, gewann außerdem das erste 400-Meilen-Rennen, das ab der Saison 1963 ausgetragen wurde. Zuvor betrug die Distanz des Sommerrennens noch 250 Meilen. Im Jahr 1964 wurde während des Daytona-Wochenendes bekannt gegeben, dass Roberts an seinen schweren Verletzungen gestorben ist, die er sich in einem Crash in Charlotte zugezogen hatte.

Eines der bekanntesten Finishs der NASCAR-Geschichte gab es im Jahr 1974: David Pearson hatte die Führung inne, als die weiße Flagge geschwungen wurde, aber plötzlich trat er auf die Bremse, um Richard Petty durchzulassen. Dieser war in der letzten Runde rund sieben Wagenlängen vor Pearson. Der wusste aber, dass der Windschatten funktionieren würde und sog sich wieder an Petty heran. Pearson überholte den siebenmaligen NASCAR-Champion auf den letzten Metern und schnappte sich so den Sieg.

Im Jahr 1990 trug sich Dale Earnhardt im Sommerrennen erstmals in die Daytona-Siegerliste ein. Jedoch profitierte er von einem frühen Crash, der gleich eine Großzahl der Favoriten aus dem Rennen genommen hatte. Earnhardt dominierte die restlichen Runden und feierte letztendlich den Sieg in Daytona.

Im Jahr 2001 gewann Dale Earnhardt Jr. das Sommerrennen. Es war das erste Rennen auf dem Superspeedway nach dem Tod seines Vaters beim Saisonauftakt in Florida. Earnhardt Jr. führte 116 Runden an und sicherte sich so den verdienten Erfolg.

Im Jahr 2018 gewann Youngster Erik Jones das Rennen, der sich damit einen Platz in den Playoffs sicherte. In Runde 54 gab es einen "Big One" mit der Folge, dass 24 Autos beschädigt wurden. In Runde 157 krachte es erneut, weshalb Geheimfavorit Michael McDowell seine Chancen auf den Sieg begraben musste. Letztendlich setzte sich Jones in der letzten Runde mit Hilfe von Chris Buescher gegen Martin Truex Jr. durch und raste in die Victory Lane.

In der 2019er-Auflage des Rennens werden wieder 400 Meilen (640 Kilometer) zurückgelegt werden müssen. Die 160 Runden Renndistanz auf dem 2,5 Meilen (ca. vier Kilometer) langen Kurs werden in folgende Stages aufgeteilt: 50/50/60.

Es ist das erste Mal seit 1987, das keine klassischen Restrictor Plates zum Einsatz kommen. Die sogenannten Tapered Spacer haben aber denselben Effekt, wie die Luftmassenbegrenzer. Dennoch stehen den Fahrern 100 Pferdestärken mehr zur Verfügung als früher (550 PS statt 450 PS). Aufgrund des Bankings von bis zu 31 Grad in den Kurven, werden sehr hohe Geschwindigkeiten über 300 Kilometer pro Stunde erreicht.

Das Rennen wird live und in voller Länge auf MotorvisionTV übertragen. Die Sendung beginnt in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 1 Uhr. Die grüne Flagge wird um 1:45 Uhr erwartet. Am Mikrofon erwarten euch André Wiegold und EuroNASCAR-Teamchef Marko Stipp.



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

Formula Drift Championship
05:45 - 06:05 Uhr

Nächste Sendung

Magazin
Samurai oder Sumo (1x4)
06:05 - 06:55 Uhr


Empfang