NASCAR-Faktencheck: South Point 400 in Las Vegas


(Foto: Jonathan Ferrey/Getty Images)

Autor: André Wiegold

Zum zweiten Mal startet die Monster Energy NASCAR Cup Series zweimal pro Saison in Las Vegas. Das Rennen markiert den Auftakt in die Playoffs 2019.

Der Meisterschaftskampf in der Monster Energy NASCAR Cup Series 2019 ist eröffnet! 16 Fahrer haben in den Playoffs die Chance auf den Titel. Im K.O.-System werden bis zum Finale in Homestead-Miami vier Finalisten gesucht, die im letzten Meisterschaftsrennen direkt um die große Trophäe kämpfen werden.

Den Auftakt der Playoffs macht der Las Vegas Motor Speedway, der erst zum zweiten Mal in der NASCAR-Geschichte zwei NASCAR-Rennen in der Saison veranstaltet. Im Jahr 2018 gewann Brad Keselowski das 400 Meilen lange Rennen auf dem typischen 1,5-Meilen-Oval in der Wüste von Nevada. Gibt es einen besseren Ort, als die Glücksspiel-Metropole, um in den Meisterschaftskampf einzutauchen?

Kyle Busch führt zu Beginn der Round of 16 die Gesamtwertung mit 2.045 Punkten an. Danny Hamlin folgt auf Position zwei mit 2.030 Zählern. Die restlichen Kandidaten heißen Martin Truex Jr., Kevin Harvick, Joey Logano, Brad Keselowski, Chase Elliott, Kurt Busch, Alex Bowman, Erik Jones, Kyle Larson, Ryan Blaney, William Byron, Aric Almirola, Clint Bowyer und Ryan Newman. Erstmals nicht dabei ist der siebenmalige Champion Jimmie Johnson.

Das 400-Meilen-Rennen findet in der Nacht von Sonntag auf Montag statt und hat eine Distanz von 267 Runden. Während in den Stages 1 und 2 jeweils 80 Runden gefahren werden, müssen im finalen Segment 107 Runden absolviert werden. Die bis zu 20 Grad überhöhten Kurven charakterisieren das schnelle Oval in Las Vegas.

Das Playoff-Format ist schnell erklärt: Alle drei Rennen fliegen vier Fahrer aus dem Meisterschaftskampf raus. Die Bonuspunkte dürfen die Fahrer in jede Runde mitnehmen – ausgenommen vom Finale. Wer in den Rennen einen Sieg einfährt, qualifiziert sich automatisch für die nächste Playoff-Runde. Die vier Fahrer mit den wenigsten Punkten müssen sich hingegen verabschieden. DIe zehn Rennen lange Endrunde gipfelt im Finale in Florida.

Der Las Vegas Motor Speedway ist seit 1998 Teil des NASCAR-Kalenders und seitdem hat Johnson mit vier Siegen die meisten Triumphe in Nevada gefeiert. Matt Kenseth und Brad Keselowski folgen mit drei Siegen. Die Busch-Brüder sind die Lokalmatadoren: Während Kyle Busch einmal siegreich war, wartet Kurt Busch noch auf seinen ersten Heimsieg.

Das Rennen wird live und in voller Länge auf MotorvisionTV übertragen. Die Sendung, die am Montag um 0:30 Uhr beginnt, wird von Pete Fink und Lenz Leberkern kommentiert. Die grüne Flagge wird gegen 1:00 Uhr erwartet.



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

Motorcycles
Harley-Davidson Street Glide Special und Zero SR (1x14)
04:25 - 04:50 Uhr

Nächste Sendung

Mission Mobility
Folge 35 (3x35)
04:50 - 05:15 Uhr


Empfang