Die mid-Zeitreise: Der VW-Porsche 914 wird 50


  • mid Groß-Gerau - Vielen Dank für die Blumen. Und für eine Design-Ikone der späten 1960er. Der VW-Porsche 914, der von 1969 bis 1976 gebaut wurde. Porsche

  • mid Groß-Gerau - Chefsache: Ferry Porsche mit seinem VW-Porsche 914/8 auf dem Schüttgut in Zell am See (1969). Die "8" in der Typenbezeichnung steht für den 8-Zylinder-Boxermotor aus dem Rennwagen 908, der im Chefwagen für Vortrieb sorgt. Porsche

  • mid Groß-Gerau - Auch im Motorsport aktiv: Drei Porsche 914/6 GT vor dem Rennen Marathon de la Route (1970). Porsche

  • mid Groß-Gerau - Volksporsche trifft auf Ikone. Links der 914, rechts der 911. Porsche

  • mid Groß-Gerau - Form und Farbe des 914 entsprechen den Trends der späten 1960er Jahre. Und Schlafaugen sind kein Makel. Porsche

  • mid Groß-Gerau - Auch für Frischluft-Fans ist der Porsche 914 dank abnehmbarem Targa-Dach bestens geeignet. Porsche

  • mid Groß-Gerau - Wer es genau wissen möchte, kann hier einen Blick ins Innenleben eines Porsche 914/6 werfen. Porsche

  • mid Groß-Gerau - Der VW-Porsche 914 wurde knapp 120.000 Mal gebaut, rund 115.000 Exemplare mit Vierzylinder-Motor. Der 914/6 mit dem Sechszylinder-Boxer des Porsche 911 T ist mit 3.353 Stück eine echte Rarität und heute ein begehrtes Sammlerstück. Porsche

Am 25. August 1969 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 18. Jahrgang über die Neuvorstellung des VW-Porsche 914 und 914/6.

VW-Porsche 914 für Twens

Die VW-Porsche Vertriebsgesellschaft stellte sich dieser Tage erstmals mit einer ersten Presseinformation selbst vor und präsentierte zum anderen die neuen Modelle für die Automobil-Ausstellung in Frankfurt. An der VW-Porsche-Vertriebsgesellschaft, bekanntlich eine Gründung der Dr.-Ing. h.c.F. Porsche KG, Stuttgart-Zuffenhausen und der Volkswagenwerk AG, Wolfsburg, sind beide Partner zu 50 Prozent beteiligt. Geschäftsführer sind O.E. Filius, früher Vice-President der Porsche of America, verantwortlich für den Vertrieb, und K. Schneider, aus der Finanz-Leitung des VW-Werkes kommend, für die Finanzen. Sitz der Gesellschaft ist Stuttgart. Die Aufgabe der neuen Gesellschaft ist der Vertrieb von Sportwagen aus der Entwicklung beider Unternehmen.

Das Verkaufsprogramm

Der Ruf nach einem deutschen zweisitzigen Sportwagen ist durch die Zusammenarbeit VW mit Porsche mit einem VW-Porsche 914 ermöglicht worden zu einer Preisgestaltung, die auch einem breiteren Publikum die Erfüllung dieses Wunsches gestattet. Dieser in zwei Versionen angebotene 914 beziehungsweise 914/6 sowie die verbesserte Modellreihe Porsche 911 werden durch die VW-Porsche Vertriebsgesellschaft mbH vertrieben, eine weitgespannte Skala sportlicher Fahrzeuge mit unterschiedlicher technischer Konzeption in den Preisklassen von 12.000 DM bis 30.000 DM. Im einzelnen besteht das Programm also aus dem VW-Porsche 914, 4 Zylinder, 1.679 ccm, 80 PS, 177 km/h, Fünf-Gang-Getriebe und dem VW-Porsche 914/6, 6 Zylinder, 1.991 ccm, 110 PS, 200 km/h, Fünf-Gang-Getriebe. Aus der reinen Porsche-Konstruktion kommt der 911 T, 6 Zylinder, 2.195 ccm, 125 PS, 205 km/h, Vier-Gang-Getriebe, der Porsche 911 E, 6 Zylinder, 2.195 ccm, 155 PS, 220 km/h, Fünf-Gang-Getriebe und der Porsche 911 S, 6 Zylinder, 2.195 ccm, 180 PS, 230 km/h, Fünf-Gang-Getriebe.

Der neue VW-Porsche 914 und 914/6

Die VW-Porsche 914-Modellreihe basiert auf der Entscheidung des größten und des kleinsten deutschen Automobilherstellers, einen Sportwagen mit Porsche-Niveau im unteren Preisbereich zu produzieren. Dabei sollte der Wagen in seiner konstruktiven Konzeption sowie in der Qualität der Verarbeitung und Ausstattung ein echter Porsche sein. Entsprechend der angesprochenen jüngeren Käuferschicht wurde der VW-Porsche 914 als reinrassiger Sportwagen entworfen und gebaut. Er hat eine zweitürige, selbsttragende Ganzstahlkarosserie mit integriertem Sicherheitsbügel und abnehmbarem, stabilem Kunststoffdach. Aufgrund der Mittelmotorbauweise konnte die Gürtellinie besonders niedrig gehalten werden. In dieser Linie fügen sich die verdeckten, bei Nacht aufschwenkbaren Scheinwerfer harmonisch ein. In den vorderen Stoßfängern sind serienmäßig Halogen-Zusatzfernlicht-Scheinwerfer eingebaut.

Motor und Kraftübertragung

Der 914 hat einen luftgekühlten 4-Zylinder-Boxermotor mit elektronisch gesteuerter Bosch-Benzineinspritzanlage, vor der Hinterachse eingebaut und mit Kupplung, Getriebe und Achsantrieb zu einem Block vereint. Der unterquadratische 1,7 Liter Motor leistet 80 PS bei 4.900 U/min. (Verdichtungsverhältnis 8,2 : 1). Eine vierfach gelagerte Kurbelwelle, eine zentrale, stirnradgesteuerte Nockenwelle, hängende Ventile und eine Druckumlaufschmierung mit Ölkühler im Gebläseluftstrom sind weitere Daten des 80 PS-Motors, der dem 900 kg schweren Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 177 km/h verleiht. Die Beschleunigungszeit von 0-100 km/h beträgt 13 Sekunden, das Leistungsgewicht 11,2 kp/PS. Der 914/6 ist ein luftgekühlter 6-Zylinder-Boxermotor (110 PS/5.800 U/min) mit 2 Dreifach Weber Fallstromvergasern, vor der Hinterachse eingebaut. Es handelt sich um den 2-1-Drosselmotor des Porsche 911 T aus der Bauserie des Jahres 1969. Das 940 kg schwere Fahrzeug bringt 200 km/h. Der 914/6 ist serienmäßig mit dem Porsche-Fünfganggetriebe ausgerüstet. Auf Wunsch kann dieses Modell mit dem selektivautomatischen Getriebe, der Sportomatic, geliefert werden. (vm/mid)


Exklusiv


Veröffentlicht am 15.12.2017 von Mirko Stepan
GLA 250 4Matic: Baby-Benz auf allen Vieren
Wenn eine Fahrzeug-Gattung als echter Verkaufs-Hit bezeichnet werden kann, dann die Klasse der kompakten SUV. Bei Mercedes-Benz buhlt der GLA um die Gunst derjenigen, die einen Kompakten in Outdoor-Klamotten bevorzugen. Der mid hat den GLA 250 4Matic gete... Mehr lesen


Letzte Artikel


mid Groß-Gerau - Autobauer Ford hat auf der Computerspiele-Messe Gamescom einen eigenen Stand. Ford
Veröffentlicht am 16.08.2019 von Ralf Loweg
Ford mischt im E-Sport mit
Ford steigt in die Welt des E-Sports ein. Die perfekte Bühne dafür ist die Gamescom. Die Computerspiele-Messe findet vom 20. bis zum 24. August 2019 in Köln statt. In Halle 8 bietet der Autobauer Teilnehmern die Möglichkeit, eine Reihe von Spielerlebnisse... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Zeigt sich an der kalifornischen Küste: die Elektro-Studie ID- Buggy. VW
Veröffentlicht am 16.08.2019 von Lars Wallerang
Elektro-Buggy stromert durch Kalifornien
Der ID. Buggy von Volkswagen zeigt sich in Kalifornien. Die Studie wird während der Monterey Car Week auch auf dem Pebble Beach Concours d'Elegance präsentiert.... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Der Opel Manta SR. Stahl-Sporträder, 1,9 Liter Motor. Opel
Veröffentlicht am 16.08.2019 von Motor-Informations- Dienst (mid)
Die mid-Zeitreise: Der neue Opel Manta - ein Sportflitzer
Am 7. September 1970 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 19. Jahrgang über den neuen Opel Manta.... Mehr lesen


Veröffentlicht am 16.08.2019 von Ralf Loweg
Mercedes: Jetzt kommt der elektrische Silberpfeil
Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2019 in Frankfurt am Main lädt Mercedes am 11. September 2019 zur Vorstellung seines neuen Formel-E-Teams. Dann wird unter anderem das finale Design des neuen Formel-E-Fahrzeugs, des Mercedes-Benz EQ Sil... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Siegerfreuden: Das Mazda-Team ist Rekordhalter in einer kurvigen Disziplin. Mazda
Veröffentlicht am 16.08.2019 von Lars Wallerang
Mazda-Team hält Rekord mit Haarnadel-Kurven
Mit einem MX-5 der ersten Generation hat das Mazda Garage Team einen Weltrekord aufgestellt: mit 2.900 durchfahrenen Kurven für die meisten mit dem Auto in zwölf Stunden gefahrenen Haarnadelkurven.... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Der Pkw-Markt hat in Deutschland im Juli 2019 kräftig zugelegt. Daimler
Veröffentlicht am 16.08.2019 von Ralf Loweg
Deutscher Pkw-Markt im Aufwind
In Westeuropa blieb die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im Juli mit 1,2 Millionen Einheiten auf Vorjahresniveau. Die Automärkte im Detail: In Deutschland stiegen die Neuanmeldungen um 5,0 Prozent, der italienische Markt erreichte Vorjahresniveau. Frankreich (... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Solarflieger
Veröffentlicht am 16.08.2019 von Lars Wallerang
Tragflächen der Sonne so nah
Ikarus kam der Sonne zu nah und stürzte in die Tiefe - der Legende nach. Heute nutzen Entwickler die Sonnenenergie für neuartige Höhenflüge. Solarflugzeuge werden immer besser. Das Modell "icaré" soll nun mit elektrischen Flächenendantrieben die Höhenluft... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Der neue VW T-Roc R ist ab 43.995 Euro in Deutschland bestellbar. VW
Veröffentlicht am 16.08.2019 von Ralf Loweg
VW T-Roc R startet ab 43.995 Euro
On the Rocks: Der VW T-Roc R ist so etwas wie ein Fels in der Brandung und das Topmodell der neuen Baureihe des Wolfsburger Autokonzerns. Die technischen Daten hat der Hersteller bereits auf den Tisch gelegt, jetzt steht auch der Preis fest. Der neue T-Ro... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Der Flughafen Frankfurt am Main gilt als internationales Drehkreuz. Fraport AG
Veröffentlicht am 16.08.2019 von Ralf Loweg
Fluggäste am Boden
Wenn Passagiere eine Entschädigung wegen Nichtbeförderung haben wollen, müssen sie laut ARAG-Experten unter Umständen beweisen, dass die Airline sich geweigert hat, sie zu befördern.... Mehr lesen



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

24h Series - 3x3 Stunden aus Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
07:50 - 08:45 Uhr

Nächste Sendung

Spotted
08:45 - 09:30 Uhr


Empfang