Mercedes EQV: Der zweite Stromer ist ein Van


  • mid Stuttgart - Der vollelektrische EQV komplettiert ab Mitte 2020 die V-Klasse-Familie. Daimler

  • mid Stuttgart - Den Elektro-Van gibt es in zwei Radständen. Daimler

  • mid Stuttgart - Geladen wird links vorne - mit bis zu 110 kW. Daimler

  • mid Stuttgart - Das Armaturenbrett ist mit speziellen "Elektro-Farben" gestaltet. Daimler

  • mid Stuttgart - Die Variabilität des EQV ist so groß wie die seiner Verbrenner-Brüder. Daimler

Erst die Enthüllung der Studie und deren Präsentation auf dem Genfer Salon im Frühling 2019. Jetzt die Präsentation der Serienversion - und im September auf der IAA in Frankfurt dann das Bad in der Menge: Mercedes Vans zelebriert in aller gebotenen Ausführlichkeit seinen neuen, den ersten serienmäßigen Van mit E-Antrieb.

Der EQV gehört, wie der Name sagt, in die EQ-Familie, die bislang nur aus dem E-SUV EQC besteht, aber zügig Nachwuchs erwarten lässt. Die vollelektrifizierte Variante der V-Klasse fällt durch ihr spezielles Design im typischen Stromer-Stil der Stuttgarter auf. Auch das Innere ist mit einem Hauch von Futurismus verbunden, die Kombination aus komplett digitalen Instrumenten und den von der Sternmarke schon im EQC verwendeten "Elektro-Farben" Roségold und "Midnight Blue" sorgt für einen anhaltenden Aha-Effekt.

Unterm Blech finden sich die Zutaten für eine Reichweite von bis zu 405 Kilometern. Also ein an der Vorderachse platzierter E-Motor mit einer Leistung von 150 kW und einem Drehmoment von 362 Nm, dazu eine netto 90 kWh fassende Lithium-Ionen-Batterie unter dem Boden des eng mit dem e-Vito verwandten Vans. Dank deren Schnellladefähigkeit bis zu 110 kW versprechen die Stuttgarter rund 100 Kilometer zusätzliche Reichweite in nur 15 Minuten. Oder anders ausgedrückt: Die EQV-Akkus können innerhalb von weniger als 45 Minuten von zehn auf 80 Prozent ihrer Kapazität gefüllt werden können. Der vorläufig ermittelte Verbrauchswert: 27,0 kWh/100 km. Serienmäßig an Bord ist ein wassergekühlter Lader mit einer Leistung von bis zu 11 kW - fürs Wechselstromladen (AC) zu Hause und an öffentlichen Ladestationen.

Familienbegleiter, Freizeitabenteurer oder Shuttle-Fahrzeug mit Lounge-Charakter - und all diese Einsatzmöglichkeiten in Kombination mit einem batterieelektrischen Antrieb sollen den EQV "zu einem Fahrzeugkonzept mit Zukunft" machen, wie es bei Mercedes Vans heißt. Das macht die Flexibilität im Innenraum möglich, die wie beim Verbrenner-Bruder auf unterschiedlichste Konfigurationen ausgelegt ist. Bis zu acht Sitzplätze gibt es, je nach Einsatzzweck. Und zwei verschiedene Radstände. Für Zahlen-Fans: Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 3.500 Kilo, der Kofferraum fasst bis zu 1.030 Liter und die Länge des EQV beträgt je nach Radstand 5,14 oder 5,37 Meter.

Laut Mercedes Vans-Chef Marcus Breitschwerdt steht der EQV "insbesondere für alltagstaugliche und lokal emissionsfreie Elektromobilität" - er soll eine Antwort auf die Herausforderungen der urbanen Gesellschaft sein, eine umweltfreundliche und nachhaltige Fortbewegung ermöglichen. Los geht es mit dem EQV wohl Mitte 2020 - Preise will Mercedes Vans erst zum Verkaufsstart Anfang nächsten Jahres nachreichen.

Rudolf Huber / mid (vm/mid)


Exklusiv


Veröffentlicht am 15.12.2017 von Mirko Stepan
GLA 250 4Matic: Baby-Benz auf allen Vieren
Wenn eine Fahrzeug-Gattung als echter Verkaufs-Hit bezeichnet werden kann, dann die Klasse der kompakten SUV. Bei Mercedes-Benz buhlt der GLA um die Gunst derjenigen, die einen Kompakten in Outdoor-Klamotten bevorzugen. Der mid hat den GLA 250 4Matic gete... Mehr lesen


Letzte Artikel


mid Dresden - Unterwegs in der City: Die fünfte Generation des Subaru Forester rollt Anfang März zum Kunden. Subaru
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Klaus Brieter
Mit dem neuen Forester gibt Subaru wieder Gas
Wird er auf das Geschäftsjahr 2019 angesprochen, dann lässt Volker Dannath, der Geschäftsführer von Subaru Deutschland, etwas die Ohren hängen. Produktionsengpässe und Qualitätsprobleme beim japanischen Mutterkonzern verhinderten das angepeilte Ziel von 7... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Robust, elegant und sportlich: der GLE 63 von Mercedes-AMG. Daimler
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Lars Wallerang
Mercedes GLE als elektrifiziertes Kraftpaket
Reichlich PS hat das neue Mercedes GLE 63 4Matic+ Coupé unter der Haube. Neben dem vier Liter großen V8-Motor wirkt ein elektrischer EQ Boost an der Beschleunigungs-Power mit.... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Der Genfer Automobilsalon ist traditionell die erste europäische Automesse im Jahr. Offiziell heißt er Geneva International Motor Show (GIMS). Jutta Bernhard / mid
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Rudolf Huber
Die große Premierenschau in Genf
Die 90. Geneva International Motor Show (GIMS) ist laut Veranstalter "eine der wichtigsten und attraktivsten Messen der Automobilwelt". Global gesehen gehört sie zu den Top 5. Und sie ist die einzige jährliche Ausstellung in Europa, die von der OICA (Inte... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Der Blick auf die Aufstandsflächen von Schuhen und Reifen zeigt: Reichlich Profil ist dringend nötig. DVR
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Rudolf Huber
Jetzt zum Sommerreifen-Check
Dass die richtige Profiltiefe Leben retten kann - das hat sich herumgesprochen. Aber immer noch kümmern sich viel zu wenige Autofahrer rechtzeitig um mehr Profil. Dabei wäre jetzt in Sichtweite der Wechsel-Aktion von Winter- und Sommerreifen der ideale Ze... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Das kann ja spannend werden: Mit der Studie MORPHOZ gibt Renault einen Ausblick auf die künftigen Elektrofahrzeuge der Marke. Renault
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Rudolf Huber
Renault- und Dacia-Premieren in Genf
Gleich vier neue Modelle mit Elektroantrieb oder elektrifiziertem Antrieb zeigt die Renault-Gruppe auf dem Genfer Autosalon 2020. Nah dran am Marktstart sind der Twingo Z.E. und der Mégane E-Tech mit Plug-in-Hybridantrieb. Einen Blick in die (nähere) Zuku... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Im Testlabor macht die
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Lars Wallerang
Actros jetzt besonders aerodynamisch
Der Lkw Actros von Mercedes-Benz hat an Effizienz gewonnen. Möglich wurde dies vor allem durch eine verbesserte Aerodynamik.... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Gratulanten-Kür (v. l.): Ludwig Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg (AvD), Verkehrsminister Andreas Scheuer,
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Rudolf Huber
Der Held der Straße 2019
Erst im November 2019 wurde Herbert Hertwig zum "Held der Straße des Monats" ernannt. Er kam ohne zu zögern und auf spektakuläre Weise einem eingeklemmten Lkw-Fahrer zu Hilfe. Jetzt wurde der mutige Sauerländer von Goodyear und dem Automobilclub von Deuts... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Der Autositz ist kein Liegestuhl: Die Rückenlehne sollte in einem Winkel von etwa 100 Grad zur Sitzfläche eingestellt sein. Goslar Institut / HUK Coburg
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Lars Wallerang
Im Auto Gesäß an die Rückenlehne
Langes Sitzen kann den Rücken schädigen. Wer lange Autofahrten unternimmt, sollte darum auf eine gesunde Sitzposition achten. Experten wissen, wie es geht.... Mehr lesen


mid Groß-Gerau - Wasserstoff-Tankstellen wie diese in München sind in Deutschland immer noch sehr rar. Rudolf Huber / mid
Veröffentlicht am 19.02.2020 von Rudolf Huber
Zahl der Wasserstoff-Tankstellen wächst
Ganz langsam geht es voran: Ende 2019 waren weltweit 432 Wasserstoff-Tankstellen in Betrieb, 330 davon an öffentlich zugänglichen Stationen. Deren Zahl hat sich damit in den vergangenen fünf Jahren auf immer noch niedrigem Niveau mehr als vierfacht.... Mehr lesen



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

Virgin Australia Supercars Championship - Century Batteries Ipswich SuperSprint 1. Lauf
07:45 - 08:45 Uhr

Nächste Sendung

High Octane
Off-Road Overdrive (1x14)
08:45 - 09:10 Uhr


Empfang