Silly Season Update: Diese NASCAR-Wechsel sind bestätigt


(Foto: NKP)

Autor: André Wiegold

Die Silly Season für die NASCAR-Saison 2019 ist im vollen Gange. Wir blicken auf die bisher bekannten Veränderungen.

Das Fahrerkarussell für die NASCAR-Saison 2019 dreht sich und hat bereits für die ersten Überraschungen gesorgt. Einige Topteams haben ihren Fahrerkader für die kommende Meisterschaft verändert. Neben der Verpflichtung von Martin Truex Jr. von Joe Gibbs Racing gibt es auch Bewegung bei Stewart-Haas Racing und Chip Ganassi Racing.

Kyle Larson ist bei Ganassi gesetzt. Jamie McMurray wird hingegen nicht mehr für das Team an den Start gehen. Ob der Routinier in der Saison 2019 in ein anderes Cockpit steigen wird, ist noch offen. Gerüchte besagen, dass McMurray ein besonderes Angebot von Chip Ganassi erhalten hat. Der 42-Jährige soll noch einmal das Daytona 500 für das Team bestreiten und dann in eine Management-Rolle im Team schlüpfen.

"There is a new number one in town"! Das ist das Motto des Wechsels von Kurt Busch zu Ganassi. Der ehemalige Stewart-Haas-Fahrer wird in der kommenden Saison in den Chevrolet mit der Startnummer 1 steigen und zusammen mit Larson auf Punktejagd gehen. Seinen Sponsor Monster Energy hat Busch gleich mitgenommen.

Bei Stewart-Haas Racing ist damit das Cockpit der Startnummer 41 frei. Der Favorit auf den freien Platz scheint Daniel Suarez zu sein. Wegen der Verpflichtung von Truex Jr. seitens Gibbs musste der Mexikaner seinen Schreibtisch beim Topteam räumen. Er hat bereits angekündigt, in der kommenden Saison für ein Spitzenteam zu fahren. Welches es ist, hat Suarez aber noch nicht verraten.

Bei Richard Childress wird die Startnummer 31 von Ryan Newman neu besetzt. Der Routinier muss einem Jungspund das Cockpit überlassen, der in der Xfinity-Serie auf sich aufmerksam gemacht hat. Daniel Hemric wird in der kommenden Saison für Childress Racing an den Start gehen. Newman wird für Roush-Fenway Racing fahren und dort die Startnummer 6 pilotieren.

Front Row Racing hat den Charter-Vertrag von BK Racing übernommen, der über ein Gerichtsverfahren zu holen war. BK Racing war insolvent gegangen und musste deshalb das Team veräußern. Front Row Racing wird drei Autos einsetzen, die von Michael McDowell, David Ragan und Matt Tifft gesteuert werden.

Bei JTG Daugherty Racing hat sich A.J. Allmendinger verabschiedet. Chris Buescher bekommt deshalb einen neuen Teamkollegen, der auf den Namen Ryan Preece hört. Das Cockpit von Go Fas Racing ist noch nicht besetzt. Matt DiBenedetto hat sich gegen Ende der vergangenen Saison selbst in die Silly Season eingebracht und nach einem neuen Cockpit gerufen. Der 27-Jährige wird kommende Saison für Leavine Family Racing antreten.

Folgende Teams haben ihre Fahrer noch nicht benannt oder noch mindestens einen Platz frei: Stewart-Haas Racing, Baldwin Racing, Premium Motorsports, Go Fas Racing, Rick Ware Racing, MBM Motorsports, TriStar Motorsports, Gaunt Brothers Racing und StarCom Racing. Mit Spire Sports + Entertainment gibt es zudem ein neues Team, das einen Chevrolet mit der Startnummer 77 einsetzen will. Das Unternehmen hat den Charter-Vertrag von Furniture Row Racing gekauft.



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

High Octane
Nationale Quad-Bike-Meisterschaften in Orville, Ohio (1x9)
11:45 - 12:15 Uhr

Nächste Sendung

Mission Mobility
Folge 35 (3x35)
12:15 - 12:45 Uhr


Empfang