Steffen Nobis gewinnt verrücktes SimRace in Fontana


(Bild: MotorvisionTV)

Autor: André Wiegold

Die MotorvisionTV eSports Xtreme Series ging am Auto Club Speedway in Fontana in die vierte Runde. Steffen Nobis gewann das muntere Rennen auf dem zwei Meilen langen Oval.

Während in der realen NASCAR-Serie seit Beginn der Saison 2019 mit dem neuen Aerodynamik- und Motorenpaket gefahren wird, gibt es das Update bei iRacing erst seit März. Deshalb war der vierte Saisonlauf am Auto Club Speedway in Fontana der erste, der mit geringerer Leistung und erhöhtem Abtrieb gefahren wurde. In einem munteren Rennen setzte sich Steffen Nobis, in der Wertung "Lisa Stephanie Nobis", durch.

Von der Pole-Position startete Winter-Champion Jörn Jens, der auch lange in Führung blieb. Der Routinier setzte sich an der Spitze fest und lieferte sich harte Kämpfe mit Maik Steinicke, Philip Stamm und Rene Owara. Schon zu Beginn gab es eine Caution, wobei der Grund für die Neutralisierung des Rennens nicht aufgelöst werden konnte. Anschließend boten die Fahrer aber spannende Windschattenschlachten und eine Menge Three- und sogar Fourwides – es fuhren also drei bis vier Fahrer auf der breiten Strecke nebeneinander.

[embed]https://www.youtube.com/watch?v=j0YZu4N7qCk[/embed]

Ein Faktor für das spannende Rennen war, dass iRacing nur sehr wenige Gelbphasen ausrief, obwohl einige Fahrer von der Strecke abkamen. Als noch 40 Minuten zu fahren waren, erwischte es Stefan Waldherr, der trotz seines Abfluges keine Caution auslöste. Als noch 29 Minuten zu fahren waren, hatte iRacing aber keine Chance mehr: Nach einem Kontakt mit einem Konkurrenten drehte sich Stamm. Dahinter konnte Daniel Szewieczek nicht mehr ausweichen. Er krachte mit voller Geschwindigkeit in das havarierte Fahrzeug und zerstörte so sein Auto. Pech hatten die Fahrer, die gerade unter grün an der Box waren wie Owara.

Nach der grünen Flagge ging es an der Spitze munter weiter: In einem Zweikampf verabschiedeten sich Michael Horwarth und Benjamin Burmeister in die Mauer, aber auch hier blieb das Rennen unter grün. Als noch 15 Minuten zu fahren waren, musste Ronny Kuritz seine Chance auf den Sieg begraben. Er kam nach einem harten Zweikampf auf der Start-Ziel-Geraden auf das Gras und verlor so viele Positionen, aber das Pace-Car blieb drin. Nach einem Mauerkontakt von Mario Herzog erwischte es Owara, der mit ins Verderben gerissen wurde. Dieses Mal schaltete iRacing aber auf gelb.

Nur acht Minuten waren zu diesem Zeitpunkt noch zu fahren und viele Fahrer entschieden sich dazu, noch einmal an die Box zu kommen. Alle Fahrer, die reinkamen, nahmen vier neue Reifen. Es war Zeit für das große Finale am Auto Club Speedway in Fontana, Kalifornien. Beim Re-Start war Stevie Ray an der Spitze, weil er auf einen weiteren Boxenstopp verzichtete. Er hatte jedoch keine Chance auf seinen alten Pneus, weshalb Nobis nach dem Neustart die Führung übernahm.

Hinter Nobis kämpften Steinicke, Niclas Laubisch, Markus Römer und Jens um die beste Position, um den Führenden unter Druck zu setzen. Zwei Minuten vor Schluss ging es richtig zur Sache, aber Nobis schaffte es, seinen ersten Platz gegen die aggressiven Mitstreiter zu verteidigen. Als noch 1:20 Minuten zu fahren waren, gab es einen Kontakt zwischen Laubisch und Römer. Letzterer flog in die Mauer, weshalb die nächste und damit letzte Caution ausgelöst wurde. Nobis gewann das Rennen vor Jens und Laubisch unter gelb.

Das nächste Rennen der MotorvisionTV eSports Xtreme Series findet am 31. März am Texas Motor Speedway statt, einem klassischen 1,5-Meilen-Oval. Das Rennen startet um 19:30 Uhr direkt vor dem realen NASCAR-Rennen in Texas. Der Lauf wird live und in voller Länge auf MotorvisionTV übertragen. Burmeister führt die Meisterschaft nach den provisorischen Streichergebnissen vor Nobis, Jens, Kuritz und Steinicke an.



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

UIM F1 H2O World Powerboat Championship
05:15 - 05:45 Uhr

Nächste Sendung

Formula Drift Championship
05:45 - 06:05 Uhr


Empfang