Martin Truex Jr. zu Joe Gibbs Racing – Harvick wird bestraft


(Foto: Sarah Crabill/Getty Images)

Autor: André Wiegold

Die Woche nach dem NASCAR-Rennen am Texas Motor Speedway hatte es in sich: Joe Gibbs Racing hat die Verpflichtung von Martin Truex Jr. und Crewchief Cole Pearn bekanntgegeben. Texas-Sieger Kevin Harvick erhielt eine heftige Strafe.

Lange wurde darüber spekuliert, aber nun ist alles in trockenen Tüchern: Martin Truex Jr. wird gemeinsam mit seinem Crewchief Cole Pearn bei Joe Gibbs Racing anheuern. Das Meisterteam Furniture Row Racing wird nach der Saison 2018 seine Tore schließen, weshalb Truex Jr. erst ohne Cockpit für die Saison 2019 dagestanden hatte. Gibbs hat die Chance genutzt, um sich die Dienste des Champions zu sichern.

Leidtragender ist Daniel Suarez, der nach vielen Jahren bei dem Topteam seinen Hut nehmen muss. Der Mexikaner hat seine Pläne für die Zukunft noch nicht bekannt gemacht. "Wenn es die Möglichkeit gibt, zwei Menschen von diesem Kaliber für deine Organisation zu gewinnen, ist es eine spannende Zeit", sagt Teambesitzer Joe Gibbs. "Beide werden unsere Organisation noch stärker machen."

Das Team danke Suarez für die Leistung bei Joe Gibbs Racing in den vergangenen Jahren. "Er hat alles aus seiner Möglichkeit gemacht", so Gibbs weiter. "Er hat die Xfinity-Serie gewonnen und den Schritt in den Cup geschafft." Für die Zukunft wünsche der Rennstall dem Mexikaner alles Gute.

Truex Jr. freue sich, bei Gibbs auf Titeljagd zu gehen. Er sagt: "Es ist großartig, bei Joe Gibbs Racing anzuheuern. Es ist für mich wichtig, weiterhin mit Cole zusammenzuarbeiten. Ich wollte außerdem in der Toyota-Familie bleiben." Jetzt wolle sich Truex Jr. erst einmal auf das Finale der Saison 2018 konzentrieren. Zu wissen, wie es im kommenden Jahr weitergeht, würde aber viel Last von seinen Schultern nehmen.

In der Meisterschaft hat Truex Jr. noch alle Chancen, seinen Titel zu verteidigen. In Phoenix entscheidet sich, welche vier Fahrer das Finale in Homestead erreichen werden. Einzig allein Joey Logano hat schon einen Platz im "Final 4" sicher. Kevin Harvick, der in Texas gewonnen hatte, wurde hart bestraft und ist nicht mehr automatisch für das Finale qualifiziert.

In der Inspektion nach dem Rennen wurde ein illegaler Heckspoiler an der Startnummer 4 von Stewart-Haas Racing entdeckt. Dass der Sieg nicht für die Play-offs zählt, ist aber nicht alles: Harvick und dem Team wurden jeweils 40 Punkte abgezogen. Außerdem wurde Crewchief Rodney Childers und Carchief Robert Smith für die restliche Saison suspendiert. In der Gesamtwertung liegt Harvick jetzt auf Platz vier mit nur drei Punkten Vorsprung auf den sogenannten "Cut" – die Grenze, die entscheidet, ob ein Fahrer ins Finale kommt oder nicht.

Im Rennen am ISM Raceway in Phoenix, auf dem erstmals nach dem umfangreichen Umbau gefahren wird, entscheidet sich, welche vier Piloten am Homestead-Miami Speedway um den Titel fahren werden. Das Rennen wird live und in voller Länge auf MotorvisionTV übertragen. Informationen zu den NASCAR-Übertragungen gibt es hier.



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

High Octane
Nationale Quad-Bike-Meisterschaften in Orville, Ohio (1x9)
11:45 - 12:15 Uhr

Nächste Sendung

Mission Mobility
Folge 35 (3x35)
12:15 - 12:45 Uhr


Empfang