NASCAR-Faktencheck: Das Finale am Homestead-Miami Speedway


(Foto: Chris Trotman/Getty Images)

Autor: André Wiegold

Am kommenden Sonntag ist es soweit: Der NASCAR-Champion 2018 wird gekrönt. Am Homestead-Miami Speedway werden die vier Finalisten um den Titel kämpfen.

35 von 36 Rennen der NASCAR-Saison 2018 sind in den Büchern. Martin Truex Jr., Joey Logano, Kevin Harvick und Kyle Busch haben sich nach vielen dramatischen Läufen für das große Finale am kommenden Sonntag am Homestead-Miami Speedway qualifiziert. Bonus- und Stage-Punkte sind für die vier Finalisten ab sofort nicht mehr von Bedeutung. Der Fahrer, der zuerst die Ziellinie überquert, ist NASCAR-Champion.

Martin Truex Jr.: Der 38-jährige Rennfahrer aus Mayetta (New Jersey) hat sich über die Punkte für das Finale in Homestead qualifiziert. Er ist der aktuelle NASCAR-Champion und seine Mission lautet Titelverteidigung. Als einer der sogenannten "Big 3" hat Truex Jr. gute Chancen auf den Titel. Es ist außerdem das letzte Rennen seines Teams Furniture Row Racing, das nach dem Finale die Tore schließen wird. In der Saison 2019 wird Truex Jr. für Joe Gibbs Racing an den Start gehen.

In der Saison 2018 gewann Truex Jr. insgesamt vier Rennen. Außerdem kam er 19 Mal in den Top 5 und 20 Mal in den Top 20 ins Ziel. Viermal schnappte sich der Toyota-Fahrer die Pole-Position. Er absolvierte bisher 9493 Runden, wovon er rund zehn Prozent in Führung lag. Truex Jr. hat sich im vergangenen Jahr mit einem Sieg in Homestead zum Champion gekrönt.

Kevin Harvick: Der jetzt 42-Jährige aus Bakersfield (Kalifornien) wurde im Jahr 2001 von Richard Childress unter dramatischen Umständen in die Cup-Serie befördert. Nach dem tragischen Tod von Dale Earnhardt in Daytona erhielt Harvick das Cockpit bei Childress. Die Startnummer 3 fuhr Harvick aber nicht. Er wurde mit der Startnummer 29 im NASCAR-Oberhaus bekannt. Setdem ist Harvick einer der konstantesten Fahrer im NASCAR-Sport. Seinen bisher einzigen Titel sicherte er sich im Jahr 2014.

Das Meisterjahr war die erste Saison für Harvick bei Stewart-Haas Racing, wo er auch heute noch die Startnummer 4 pilotiert. Er gehört in der Saison 2018 zu den Big 3 und hat mit acht Siegen, 22 Top-5- und 28 Top-10-Resultaten viele Punkte gesammelt. Er und Stewart-Haas galten in der aktuellen Saison oftmals als das Maß der Dinge, weshalb er sicher als Favorit gilt.

Kyle Busch: Joe Gibbs Racing und Toyota haben sich in der Monster Energy NASCAR Cup Series zu einem der stärksten Duos entwickelt. Die Speerspitze ist Kyle Busch aus Las Vegas (Nevada), der im Jahr 2015 den ersten Titel für die Japaner holte. Auch wenn Busch beim amerikanischen Publikum nicht zu den beliebtesten Fahrern gilt, hat "Rowdy" in Deutschland eine große Fanbasis. Er ist der dritte im Bunde der Big 3 in der Saison 2018 und hat das Material sowie die Fähigkeiten, um die anderen drei Finalisten zu schlagen.

Im Jahr 2018 gewann Busch acht Rennen und holte 21 Top-5- sowie 27 Top-10-Ergebnisse. Viermal stand der 33-Jährige auf der Pole-Position. Im Schnitt kam er auf Platz 8,4 ins Ziel. Zuletzt gewann der Toyota-Fahrer das Rennen am ISM Raceway in Phoenix, wo er sich den Finalplatz sicherte. Busch war in der Saison 2018 eine Macht: Er führte rund 15 Prozent seiner 9734 gefahrenen Runden an.

Joey Logano: Joey Logano aus Middletown (Connecticut) ist mit seinen 28-Jahren der jüngste Finalist in der Saison 2018. Der Penske-Fahrer zog sein Finalticket in Martinsville, als er sich an Truex Jr. vorbei schubste und sich den Sieg sicherte. Jedoch hat er damit auch den Zorn des Furniture-Row-Piloten auf sich gezogen, der Logano prophezeite, nicht Meister zu werden. Auch Aric Almirola hat sich in Texas massiv über Logano beschwert. Dem Ford-Piloten wird das sicherlich egal sein, denn er hat nur ein Ziel: seinen ersten Titel.

In der Saison 2018 holte Logano zwei Siege und fuhr oft unter dem Radar. Dennoch schlich er sich still und heimlich ins Finale. Dazu kommen zwölf Top-5- und 25 Top-10-Resultate. Außerdem sicherte er sich eine Pole-Position. Logano könnte am Homestead-Miami Speedway die Macht der Big 3 brechen. Er gilt als großer Geheimfavorit im Titelrennen 2018!

Homestead-Miami Speedway: Das 1,5-Meilen-Oval im Süden Floridas wurde im Jahr 1995 eröffnet, damals aber noch als kleine Variante des Indianapolis Motor Speedways. Die Geraden zwischen den Kurven wurden jedoch schon im Jahr 1997 entfernt, sodass das heutige Oval entstand.

Im Jahr 2003 wurde dann ein progressives Banking bis zu 20 Grad eingeführt, um den Fahrern mehrere Linien zu bieten. Der NASCAR-Cup fährt seit der Saison 1999 auf dem 1,5-Meilen-Oval, dass aufgrund seines speziellen Charakters nicht als typischer "Cookie Cutter" gilt. Seit dem Jahr 2004 ist der Homestead-Miami Speedway der Austragungsort des NASCAR-Finals.

Ford EcoBoost 400: 400 Meilen müssen die Fahrer in der Saison 2018 noch zurücklegen. Für diese rund 644 Kilometer müssen 267 Runden abgespult werden. Die Stages im Finale teilen sich wie folgt auf: 80/80/107! In den vergangenen vier Jahren hat immer der Fahrer den Titel geholt, der das Rennen auch gewonnen hat. Ein Sieg ist für einen der vier Finalisten also Pflicht!

Funfact: Gäbe es die Play-offs nicht und würde das normale Punktesystem zur Entscheidung der Meisterschaft herangezogen werden, stünden die vier Finalisten mit nur wenigen Punkten Abstand auf den ersten vier Plätzen (sowohl mit als auch ohne Stage-Punkte). Trotz des Play-off-Formats haben also die konstantesten Fahrer des Jahres noch eine Chance auf den Titel.

MotorvisionTV: Das Rennen wird live und in voller Länge auf MotorvisionTV übertragen. An den Mikrofonen werden euch Pete Fink und Lenz Leberkern erwarten. Übertragungsbeginn ist um 20 Uhr. Die Grüne Flagge wird um ca. 20:45 Uhr erwartet. Die Finalparty in Puchheim bei München startet um 16:30 Uhr. Es ist nötig, vorher ein Ticket zu erwerben (Alle Informationen hier!). Das Programm der Party wird verschiedene Highlights bieten und von André Wiegold moderiert.

Das Titelfoto stammt vom Finale aus dem Jahr 2017



Video / Foto Upload


#SPOTTED entdeckt für euch die seltensten, teuersten und spektakulärsten Autos und Events der Welt. Und IHR könnt mitmachen!

Video / Foto hochladen


Jetzt im TV

Aktuelle Sendung

Mission Mobility
Folge 35 (3x35)
12:15 - 12:45 Uhr

Nächste Sendung

Go Green!
Toyota Elektrorundenrekord (1x7)
12:45 - 13:10 Uhr


Empfang